CORONA -Gesundheitsinfos-Wirtschaftsinfos-Rechtinfos

BMWi

Informationen für Soloselbständige, Freiberufler und kleine Unternehmen bis zehn Beschäftigte

Alle Hilfsprogramme auf einen Blick: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Coronavirus/soloselbststaendige-freiberufler-kleine-unternehmen.html

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Arbeiten in der Pandemie - mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 18.4.2020
sars-cov-2-arbeitsschutzstandard.pdf
Adobe Acrobat Dokument 572.1 KB
Mitteilung Finanzministerium Baden-Württemberg 3.4.20
prämienfreie Zulage bis 1500 Eu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 263.9 KB

Infos von Ruth Baumann, Präsidentin ufh-Landesverband Baden-Württemberg:

 

Steuerliche_Hilfen_im_Ueberblick.cleaned
Adobe Acrobat Dokument 114.1 KB
Erleichterungen bei Förd.pdf
Adobe Acrobat Dokument 313.7 KB
Arbeitsschutzmaßnahmen auf Baustellen.pd
Adobe Acrobat Dokument 328.6 KB
Artikel Wochenblatt.docx
Microsoft Word Dokument 64.0 KB
Rundschreiben Corona.doc
Microsoft Word Dokument 32.0 KB

 

 

Entlastung für Handwerk und Mittelstand

 

Die IKK classic unterstützt von der Corona-Pandemie betroffene Arbeitgeber mit großzügigen Regelungen zur Beitragszahlung.

 

Dresden, den 1. April 2020. Die Maßnahmen, die Bund und Länder zum Schutz vor dem Corona-Virus beschlossen haben, stellen die Wirtschaft vor immense Herausforderungen. Besonders hart betroffen sind die oft kleinen und mittleren Betriebe im Handwerk. „Handwerk und Mittelstand sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Als größte handwerkliche Krankenkasse kennen wir die schwierige Situation unserer Kunden und unterstützen diese mit großzügigen Regelungen“, sagt Frank Hippler, Vorstandsvorsitzender der IKK classic.

Bis die staatlichen Unterstützungsmaßnahmen umfassend greifen, können Arbeitgeber bei Einnahmeausfällen und Liquiditätsengpässen bei der IKK classic einen Antrag auf Beitragsstundung stellen. In diesem Fall werden die Beiträge bis Mai 2020 gestundet, einer Sicherheitsleistung bedarf es nicht. Auch Stundungszinsen, Säumniszuschläge und Mahngebühren werden in dem genannten Zeitraum nicht erhoben. „Wir werden alle Maßnahmen unbürokratisch umsetzen und unsere Kunden bestmöglich durch die Krise begleiten“, so Frank Hippler.

Bislang haben bereits rund 20.000 Arbeitgeber Stundungsanträge bei der IKK classic gestellt. Für alle Schuldner, die von der aktuellen Krise unmittelbar betroffen sind und denen deshalb eine Stundung gewährt wurde, werden außerdem Vollstreckungsmaßnahmen bis Juni 2020 ausgesetzt.

 

Mehr Informationen für Arbeitgeber: www.ikk-classic.de/fk

Umfangreiche Hilfsangebote für zu Hause

 

Die IKK classic unterstützt ihre Versicherten auch während der Corona-Pandemie mit digitalen Versorgungs- und Präventionsprogrammen.

Dresden, den 31. März 2020. Viele Menschen mit psychischen Belastungen wie Depressionen, Ängsten oder Burnout sind in der aktuellen Situation zusätzlich verunsichert. Ab dem 1. April 2020 unterstützt die IKK classic die Betroffenen bundesweit mit dem ganzheitlichen, digitalgestützten Therapieangebot ,valecura‘. ,valecura‘ kombiniert ein wissenschaftlich fundiertes und nachweislich wirksames Online-Therapieprogramm mit professioneller telefonischer Begleitung, auch niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten werden eingebunden.

„Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist es wichtig, unseren arbeitsunfähigen Versicherten mit psychischen Belastungen schnell und unkompliziert zu helfen. Mit ,valecura‘ können wir den Betroffenen ein innovatives Versorgungsprogramm anbieten, das diese von zu Hause aus auf dem Smartphone absolvieren können“, sagt Daniela Kofferath, Leiterin des Referats Geldleistungen der IKK classic. „Außerdem können Versicherte, die das Versorgungsprogramm nutzen, bei psychischen Krisen jederzeit bei einem Psychologen aus dem ,valecura‘-Team anrufen“.

Mehr Infos unter: https://valecura.de/  https://ikk-classic.zentrale-pruefstelle-praevention.de/kurse/   www.ikk-classic.de/apps

Maßnahmen auf Baustellen

Bauvertragsrecht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 168.9 KB

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen hat in einem neuen Rundschreiben die Möglichkeiten zur Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen modifiziert.
Damit der Beitrag für den Monat März nicht eingezogen wird, muss der Antrag heute noch an die Krankenkassen gerichtet werden

Info des ZDH Stundung
rs3920_Stundung_Sozialbeitraege.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.9 KB
Unterstützungs-Maßnahmen
rs3920_Anlage_GKV-RS_Beitragszahlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 176.5 KB
Muster Erstattungsantrag
rs3920_Anlage_Erstattungsantrag.docx
Microsoft Word Dokument 14.0 KB

Im Zuge der Corona-Krise verzeichnen Handwerksbetriebe nie dagewesene Einbrüche mit schwerwiegenden Folgen für Liquidität, Beschäftigung und den Betriebsbestand. Viele Handwerksberufe üben aber gerade auch in diesen Tagen zentrale systemrelevante Tätigkeiten aus: sei es im Bereich Hygiene und Gesundheit, bei der Lebensmittelgrundversorgung oder im Bereich technischer Notdienste und Mobilität.
der ZDH bündelt Fragen und Informationen, die sich für Handwerksbetriebe und Handwerksorganisationen aktuell im Zusammenhang mit der Corona-Krise stellen.

alle Infos unter: https://www.zdh.de/themen-a-z/coronavirus/

Schreiben Bundesministerium für Finanzen
In weiten Teilen des Bundesgebietes sind durch das Coronavirus beträchtliche wirtschaftliche Schäden entstanden oder diese werden noch entstehen. Es ist daher angezeigt, den Geschädigten durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten entgegenzukommen.
steuerliche Maßnahmen - Bundesministeriu
Adobe Acrobat Dokument 33.1 KB
Hilfsangebote für Unternehmen, die durch das Corona-Virus in wirtschaftliche Situation geraten
200319_LBank_Faktenblatt_Hilfsangebote.p
Adobe Acrobat Dokument 71.7 KB

Die Pressemitteilung des Spitzenverbandes der Gesetzlichen Krankenversicherung finden Sie hier: www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/presse/pressemitteilungen/2020/PM_2020-03-25_Beitragsstundungen.pdf 

2020Anl VI_1-023-20 Merkblatt-Infektions
Adobe Acrobat Dokument 127.8 KB
2020-02-28 Arbeitsrechtliche Folgen eine
Adobe Acrobat Dokument 246.2 KB
2020_02_07_FAQ_Coronavirus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 216.4 KB
2020Anl VI_3-023-20 Leitfaden zur Erstel
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB

Und? Was hast du heute gemacht? der neueste Spot .....Das Handwerk.

Strategische Partner:

Die Gesundheitskasse
Bezirksdirektion
Mittlerer Oberrhein

IKK Classic
Signal Iduna
Sparkassen Verband Baden-Württemberg
bwgv Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V

Baden-Württembergischer
Genossenschaftsverb. e.V

Volksbank Baden-Baden Rastatt eG

Handwerkskammer Karlsruhe

Besuchen Sie uns auf Facebook

unter https://www.facebook.com/ufhmittelbaden/

19.9.2020

14.- 17.10.2020