Detailinformationen zu unseren Veranstaltungen

Jahresprogramm 2023


Januar 2023

 

 

"Im Kopf nach vorne - im Training nach hinten"

Beweglichkeitsübungen mit Yogaelementen              

 

Dienstag, 31. Januar 2023, 19 Uhr

mit Peter König im Gymnasion Rastatt, Dr. Schleyer-Straße 1, 76437 Rastatt

 

Schwungvoll und entspannt zugleich wollen wir ins neue Jahr starten - mit einem Cocktail aus interessanter Theorie und wohltuender Praxis im Gymnasion Rastatt bei unserer Mitgliedsfrau Brigitta Lenhard. Natürlich kommt auch der Austausch in geselliger Runde nicht zu kurz.

 

 

Die Einheit besteht aus Beweglichkeitsübungen mit Yogaelementen - eine Mischung aus leichten alltagstauglichen Übungen und Informationen. Ziel ist es, zu veranschaulichen, wie verkürzte Muskeln wieder verlängert werden und somit Gelenkproblemen vorzubeugen.

 

Die Teilnehmerinnen sollten bequeme Sportsachen tragen, vor allem die Hose sollte Bewegungsfreiheit gewährleisten, das Training findet in Socken bzw. ohne Schuhe statt.

 

Die Einheit wird insgesamt 75 Minuten dauern wobei der aktive Teil max. 30 Minuten ist.

 

Anmeldungen bitte bis zum 20. Januar 2023 an Annette Hermes-Schmid

 

E-Mail:    info@ufh-mittelbaden.de

Telefon:  0151 14842781

 

Wir freuen uns auf zahlreiche motivierte Anmeldungen.

 


Februar 2023

 

Logo

 "Bio-logisch?"

Durchblick im Labyrinth ÖKO-Kennzeichnungen

Referentin: Frau Stefanie Unser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

 

Mittwoch, 15. Februar 2023, 18:30 Uhr

im Gasthaus Blume, Mühlstr. 24, 76532 Baden-Baden (Sandweier)

 

Bio-Lebensmittel sind stark im Trend. Aber welche Lebensmittel dürfen sich „bio“ nennen und was bedeutet das EU-Bio-Logo?

Ist auch wirklich „bio“ drin, wenn „bio“ draufsteht? Wie werden Bio-Lebensmittel kontrolliert und wie steht es mit der Schadstoff- und Rückstandsbelastung?

Im Vergleich zu konventionell produzierten Lebensmitteln erwarten Verbraucher:innen, dass Biolebensmittel geringer mit Schadstoffen und Rückständen belastet sind und weniger Zusatzstoffe enthalten. Ein weiteres Kriterium für den Kauf von Biolebensmitteln ist die Produktionsweise: Anforderung an die Tierhaltung, keine Gentechnik und die Vermeidung von chemisch-synthetischen Pflanzenschutz- mitteln. Ökologisch erzeugte Lebensmittel sind durch ein gesetzlich definiertes Bio-Siegel erkennbar.

Zusätzlich erschweren aber die vielen Öko-Labels, die entweder durch Anbauverbände vergeben werden oder Eigenmarken des Einzelhandels sind, den Überblick. Welche Kriterien erfüllen diese Labels, wer vergibt sie und wie verlässlich sind die Informationen?

Referentin Frau Stefanie Unser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg zeigt uns auf, welche Vorgaben für den Ökologischen Landbau gelten und wie Öko-Lebensmittel gekennzeichnet sein müssen

 

Anmeldungen bitte bis 06. Februar 2023 an Annette Hermes-Schmid

 

E-Mail:    info@ufh-mittelbaden.de

Telefon:  0151 14842781

 

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend.

 


Lernen Sie uns kennen...

Wir freuen uns sehr über jedes einzelne neue Mitglied. Wenn Sie an einer unserer Veranstaltungen interessiert sind, dann kontaktieren Sie uns - Sie sind herzlich eingeladen. Nutzen Sie gerne folgenden Link des Veranstaltungsgutscheins:


Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen, die nicht von uns organisiert oder durchgeführt werden, finden Sie unter "Sonstige Veranstaltungen".