Vorstandssitzungen

26.4.18 Mitgliederversammlung Landesverband ufh in Karlsruhe

Annette Hermes-Schmid und Burgl Rademacher haben den AK Mittelbaden bei der Mitgliedersammlung in der Akademie des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes e.V. in Karlsruhe vertreten.

Die Tagesordnungspunkte wurden schnell und unbürokratisch abgearbeitet. Die Zahlen sowohl hinsichtlich des Kassenberichtes als auch der Mitgliederanzahl waren negativ. Vor genau 20 Jahren hatte der Landesverband 2447 Mitglieder und damit genau 1000 Mitglieder als zum heutigen Tag. Eine Analyse konnte nicht vorgelegt werden und wie sich die Zukunft abzeichnet, wird gänzlich ungewiss sein.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder, die zur Wahl standen, wurden in ihren Ämtern für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Es wurde vorgeschlagen, dass der LV an die AKs Infos hinsichtlich der neuen Datenschutzverordnung und dazu konform ein Muster eines Aufnahmeantrages verschickt.

AK's  berichteten über gute und schlechte Referenten, Erfahrungen mit Sponsoren, Handwerkskammern und Versicherungen. Es wurde für die Jahrestagung im September in Karlsruhe geworben und wir promoteten unsere Veranstaltung LUST AUF ERFOLG am 26.9.18.

Vorstandssitzungen 2018

Am 9.4.2018 hatten wir bereits die 2. Vorstandssitzung in diesem Jahr. Anfang des Jahres war geprägt von der Organisation der Amsterdam-Reise und des Events am 26.9.2018 im Landratsamt. Bei der letzten Sitzung war das Hauptthema die Gestaltung des Jahres 2019. Und: Es sind alle Veranstaltungen festgelegt worden und werden in den nächsten Wochen fix gemacht.

Die nächste Vorstandssitzung ist am 18.5.18.

Vorstandssitzung vom 7.12.2017

Es war schon die 6. Sitzung in diesem Jahr und eigentlich wollten wir nur kurz "tagen" und unser Weihnachtsessen genießen.  Es kam anders herum: das Essen war nur so nebenbei und schließlich war es fast 23.00 Uhr als wir das Kultur-Café in Ottenau verließen.

Wir gehen guten Mutes,  vorbereitet und mit einem wunderbaren Jahresprogramm  in das Jahr 2018.

 

 

Vorstands- und Ausschusssitzung "Veranstaltung LUST AUF ERFOLG" am 16.10.2017

Busreise bestätigt für den Termin 29.4.-2.5.18 nach Amsterdam mit Ikarus-Reisen. Restliche Termine 2018 sind fixiert. Das Thema Mitgliederaustritte war Hauptthema dieser Sitzung. Wir haben die Einflüsse analysiert, die Mitgliedsfrauen bewogen haben in diesem und dem vergangenen Jahr auszutreten und für die Zukunft Wege geebnet, Mitgliedsbedürfen gerecht zu werden. Es ist zu hoffen, dass der demografische Wandel im kommenden Jahr nicht noch weiter zuschlägt, betrachtet man die Altersstruktur unserer Mitglieder. Es besteht konkreter Bedarf an einer intensiven Mitgliederwerbung. Eine Checkliste ist erarbeitet.

Weitere Punkte zur Veranstaltung LUST AUF ERFOLG - ein spannender Nachmittag für Frauen, einschl. der Verabschiedung des Tagungstitels und der Referenten wurden besprochen.

Vorstandssitzung am 11.9.2017

Neben organisatorischen Fragen zu den restlichen Veranstaltungen Volksbank/Antreiber,  Steuerrecht, AOK/Basisch Kochen, ufh-Treff als Unternehmerinnenfrühstück und Weihnachtsveranstaltung mit Theaterbesuch und Abendessen sowie der bevorstehenden Landesverbandstage in Rust, zu der vier Mitglieder unseres AK anreisen werden, wurde das Jahr 2018 veranstaltungsmäßig verabschiedet.  Erstmals findet eine offene Halbtagesveranstaltung (FEMBUS - ein Tag für Frauen - ein spannender Nachmittag) mit hochkarätigen Speakern statt. Die Veranstaltung ist am 26.9.2018 ab 14.00 Uhr in den Räumen des Landratsamtes Rastatt. Der AK wertet diese Veranstaltung als Investition in Mitgliederwerbung und Image und wird dies auch entsprechend im Budget einplanen.

Als weiteres Highlight ist eine Busreise nach Amsterdam mit Besichtigungen in und um der Hafenstadt vom 29.4.-2.5.2018 geplant. Der Termin ist unverbindlich, da dieser durch den Reiseveranstalter noch nicht bestätigt ist.

Um sich nach außen noch besser zu öffnen werden bestimmte Veranstaltungen (zunächst ufh-Treff und Steuerrechtabend) im Voraus in der örtl. Presse promotet. Für Seminare/Workshops werden Gastbeiträge erhoben.

Ab 2018 werden Einladungen zu Veranstaltungen grundsätzlich per E-Mail versandt. Rundschreiben geht raus.

Vorstandssitzung am 22.6.2017

Heiß war es an diesem Abend und heiß ging es auch in den Diskussionen zu. Die Veranstaltungen für 2018 einschließlich einer offenen Halbtagesveranstaltung im kommenden Jahr wurden diskutiert und "Nägel mit Köpfen" gemacht. Bevorstehende verwaltungstechnische Maßnahmen hinsichtlich Kosten- und Zeiteinsparungen wurden besprochen (wir berichten über ein Rundschreiben zeitnah) und beschlossen. Das Thema Mitgliedergewinnung stand mit auf dem Programm und wird der Hauptpunkt für die nächste Sitzung sein.

Vorstandsitzung am 24.4.2017

An diesem Abend wurden neben den laufenden Themen das komplette Jahresprogramm 2018 aufgestellt. Die Veranstaltungen sind vielgeschichtet und es wird für jeden etwas dabei sein. Bisher eingegangene Wünsche von Mitgliedern sind natürlich auch mit berücksichtigt worden. Und: natürlich haben wir wieder einen Kurztrip. Es geht 2018 nach Amsterdam. Voraussichtlich wird die Fahrt über das letzte April-Wochenende geplant.

Landesverbandsnachrichten - Sitzungen

„Klausur“ für den betrieblichen Alltag

Wenn sich über 40 Unternehmerfrauen im Handwerk (ufh) in einer handyfreien Region in der Ortenau treffen, dann um sich für den betrieblichen Alltag fit zu machen.

Der Gesetzgeber fordert, entgegen aller Bestrebungen der Entbürokratisierung, die Gefährdungsbeurteilung der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Wie kann diese aussehen, was ist zu tun? Daniel Seeger von der Handwerkskammer Reutlingen gelang es, eine Brücke zwischen theoretischen Anforderungen und betrieblichem Alltag zu bauen. Interessant war hierbei, dass die Umsetzung der Gedanken in den Betrieben schon stattfindet, ja selbstverständlich ist, nur an der schriftlichen Dokumentation hapert es.

Wo Menschen miteinander arbeiten und leben, bleiben Spannungen und Missverständnisse nicht aus. Wie kann man diesen gerade in klein- und mittelständischen Handwerksbetrieben begegnen und diese ausräumen? Spannende Einblicke und nachhaltige Erkenntnisse von Andreas Rieker, die die Teilnehmerinnen nicht nur vor Ort, sondern auch über den Heimweg hinaus begleitet haben. Nur gemeinsam im Team sind die betrieblichen Ziele zu erreichen. Die Wegstrecke mag unterschiedlich angegangen werden, so lange alle erfolgreich zusammen an einem Strang, dem Betrieb, ziehen, wird sich der Erfolg auch einstellen.

Als wahrer Detektiv der menschlichen Muskulatur erwies sich erneut Jürgen Vorsatz von der ikk classic. Es vermag keiner so charmant die körperlichen Schwachstellen zu lokalisieren, zu mobilisieren und dem eigenen inneren Schweinehund auf die Sprünge zu helfen. Gesundheit, ein fitter Bewegungsapparat hat seinen Preis. Überwindung, Durchhaltevermögen und nicht zuletzt Schweißperlen gehören leider dazu.

Zeit ist kostbar und umso wertvoller, wenn man sie eigentlich nicht hat, bzw. dies glaubt. Der tagtägliche betriebliche Alltag hilft jedem dabei, unangenehme Tatsachen auszublenden bzw. auf „später“ zu verlagern. Hierzu zählt in besonderer Weise das Notfallmanagement. Was ist zu tun, wenn der Chef / die Chefin ausfällt? Pins, Tans, Verträge, Vollmachten usw. suchen oder griffbereit parat haben? Mit einer guten Prise Humor gelang es Jürgen Weber bei aller ernster Sachlage nicht nur für dieses Thema zu sensibilisieren, sondern auch konkrete und praktische Handlungshilfen zu geben.

Die „Klausur“ hat sich gelohnt: viele Tipps, interessante Vorträge und auch der Austausch untereinander rüsten alle Teilnehmerinnen für die Herausforderung nicht nur des kommenden Jahres…

(Pressetext des Landesverbandes BW) www. ufh-bw.de

Jahreshauptversammlung am 29.3.2017 des Landesverbandes Baden-Württemberg e.V. in Stuttgart

Die diesjährige Landeshauptversammlung fand wieder in den Räumen des Sparkassenverbandes in Stuttgart statt. Die Gastfreundschaft ist vorbildlich und ein großes (finanzielles) Plus für den ufh. Die Tagespunkte waren relativ schnell abgearbeitet. Die Entlastung war zügig und eindeutig. Von Seiten des Vorstandes stand das Thema Beitragserhöhung im Vordergrund. Unser AK hatte den Einwand, dass eine Beitragserhöhung nicht rückwirkend zum 1.1.17, sondern erst im kommenden Jahr zum Tragen kommt und der AK Härtsfeld-Ipf-Ries (östl. schwäb. Alb) stellte den Antrag zu der Pflichtteilnahme und finanziellem Strafbeitrag, falls keine Teilnahme eines Arbeitskreises  an der jährlichen Landesverbandstagung erfolge. Diesem Antrag wurde nicht entsprochen, der Jahresbeitrag für die AKs ist jedoch rückwirkend für 2017 beschlossen worden. Lassen wir mal beiseite, dass, falls die Satzung eine rückwirkende Erhöhung nicht vorsieht, dies auch nicht beschlossen werden kann. Die rückwirkende Erhöhung müsste dann so gewählt werden, dass Mitglieder, die damit nicht einverstanden sind, noch zum nächstmöglichen Kündigungstermin fristgerecht den Landesverband verlassen könnten. Eine Diskussion in der Versammlung darüber wäre auf taube und unverständliche Ohren gestoßen. Hoffen wir, dass der erhöhte Beitrag den Arbeitskreisen wieder durch konstruktive Hilfestellung des Landesverbandes zurückfließen wird. Das Begehren einer Beitragserhöhung, dass AKs ausgetreten sind und die Mitgliederzahlen in den AKs rückläufig sind mag ja nachvollziehbar sein wenn die Gründe dazu analysiert worden wären. Der Grund, dass die letzte Landesverbandstagung 3000 Euro "Strafe" des Hotels wegen Nichtabnahme des gebuchten Kontigents gekostet hat,  lässt sich da schon weniger akzeptieren. Die Verschönerung anstatt über 6000 Euro des ursprünglichen Anspruchs, diesen auf die Hälfte heruntergehandelt zu haben, kam bei den meisten Delegiertinnen positiv an. 

Und? Was hast du heute gemacht? der neueste Spot .....Das Handwerk.

Strategische Partner:

Die Gesundheitskasse
Bezirksdirektion
Mittlerer Oberrhein

IKK Classic
Signal Iduna
Sparkassen Verband Baden-Württemberg
bwgv Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V

Baden-Württembergischer
Genossenschaftsverb. e.V

Volksbank Baden-Baden Rastatt eG

Handwerkskammer Karlsruhe

Besuchen Sie uns auf Facebook

unter https://www.facebook.com/ufhmittelbaden/